Aktuelle Aktionen: Gratis Gravur für alle Schreibgeräte ab 20 CHF & LAMY pico in romantischer Geschenkbox

Zeitlose Druck- und Drehbleistifte für alle Lebenslagen

Vom ersten Schultag bis in den Beruf begleiten uns Bleistifte. Schulanfänger lernen mit ihnen schreiben, Berufstätige füllen viele Seiten mit Skizzen und Notizen und Freizeitkünstler lassen mit ihnen ihre Fantasie Realität werden. Die hochwertigen Dreh- und Druckbleistifte von Lamy sind für alle, die Wert auf beste Qualität und ein vollendetes Design legen. Feine Linien, Schattierungen, Skizzieren und Zeichnen – Aufgaben, für die die Bleistifte von Lamy gemacht sind.

Druck-/ Drehbleistifte (9)

Filter

LAMY abc

Ab 12,00 CHF
Inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
plus
Gravierbar

LAMY safari

Ab 17,50 CHF
Inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Gravierbar

LAMY AL-star

Ab 27,00 CHF
Inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
plus
Gravierbar

LAMY logo

Ab 10,00 CHF
Inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Gravierbar

LAMY cp1

Ab 45,00 CHF
Inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Gravierbar

LAMY accent

Ab 70,00 CHF
Inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Gravierbar

LAMY scala

Ab 100,00 CHF
Inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Entdecken sie hier unser gesamtes sortiment

Druck-/ Drehbleistifte (9)

Filter

UNSERE MODELLE AUF EINEN BLICK


Zubehör: Alles rund um Ihren Druck- und Drehbleistift

Verschiedene Minengrößen, Radiertips, Radiergummis: In unserem Zubehör finden Sie alles, was Sie neben dem eigentlichen Druck- und Drehbleistift brauchen, um lange Freude am Schreiben und Zeichnen zu haben.


Feine Linie, breites Angebot

Egal, ob Sie es farbenfroh oder zeitlos schlicht mögen: In unserem Sortiment finden Sie viele verschiedene Oberflächen- und Farbvarianten in einer Vielzahl an Farben oder in klassischen Schwarz- oder Grautönen. Aber genauso wichtig wie das Aussehen Ihres Schreibgeräts ist die Mine, mit der der Minenbleistift verwendet wird. Welche die passende für Sie ist, kommt immer darauf an, wofür der Stift verwendet werden soll.

Für technische Zeichnungen nutzen Sie am besten einen Bleistift mit Härtegrad 9H – 3H, was am härteren Ende des Minenspektrums liegt. Für normales Schreiben eignet sich ein Härtegrad von HB und B. Alles, was zwischen 2B und 9B liegt, ist sehr weich und wird daher gerne für Zeichnungen oder Skizzen genommen, da sich das Gezeichnete leicht verblenden lässt und so schöne Schattierungen entstehen.

Welchen Härtegrad braucht mein Bleistift?

Finden Sie den Druck- oder Drehbleistift, der am besten zu Ihnen passt

Egal, ob im Architekturbüro, beim technischen Zeichnen, im Grafikdesign-Alltag oder bei der Vorbereitung von Unterrichtsstunden und Workshops: Aus der Berufswelt ist der Bleistift nicht wegzudenken. Schreiben, Skizzieren, Zeichnen – seine Aufgaben sind vielfältig. Jeder hat andere Ansprüche und Anforderungen an sein Werkzeug. Für all diese Wünsche haben wir die passende Ausstattung parat.

Was ist ein Druckbleistift?

Im Gegensatz zum herkömmlichen Bleistift mit einem Mantel aus Holz ist bei einem Minenbleistift regelmäßiges Anspitzen nicht nötig, weil die Mine in einem wiederverwendbaren Mantel aus Kunststoff oder Metall untergebracht ist. Neigt sich die Spitze der Mine dem Ende zu, können Sie diese ganz einfach wieder ein paar Millimeter mit einer Druckmechanik nach vorne schieben. Außerdem werden sie nicht stumpf und schreiben mit konstanter Breite.

Was ist der Unterschied zwischen Graphit und Blei?

Blei wird heutzutage nicht mehr in Minen für Schreibgeräte verarbeitet, da das Schwermetall die Gesundheit gefährdet. Stattdessen wird seit vielen Jahrzehnten Graphit verwendet. Dabei handelt es sich um eine natürlich vorkommende Form des chemischen Elements Kohlenstoff. Das Mineral ist für den Menschen absolut ungefährlich. Sie können also bedenkenlos Ihren Lamy-Bleistift nutzen und auch für Kinder besteht keinerlei Risiko.


MINE TAUSCHEN – SO FUNKTIONIERT’S

In unserer Video-Anleitung zeigen wir Ihnen, wie der Minenwechsel beim Bleistift auf jeden Fall klappt.

Häufig gestellte Fragen

Welche Bleistifte von Lamy eignen sich zum Zeichnen?

Der LAMY safari und der LAMY AL-star sind Spezialisten auf dem Gebiet Skizzieren und Zeichnen. Die Druckbleistifte sind mit der Feinstrichmine LAMY M41 ausgestattet, die besonders präzises Arbeiten ermöglicht. Dank seiner ergonomischen Form liegen beide Modelle angenehm in der Hand und Sie können über eine lange Zeit ermüdungsfrei schreiben und zeichnen.

Woraus besteht ein Bleistift?

Eine Bleistiftmine setzt sich hauptsächlich aus zwei Komponenten zusammen: Graphit und Ton. Das “Blei” im Namen ist nur noch ein Relikt aus früheren Zeiten. Heutzutage wird der giftige Stoff nicht mehr verwendet und die Graphit-Ton-Mischung ist für den Menschen gesundheitlich absolut unbedenklich. Die zwei Inhaltsstoffe werden zerkleinert, zusammengemischt und mit Wasser zu einer Paste verarbeitet, die im Anschluss bei 1200°C gebrannt wird – das Mischverhältnis bestimmt den Härtegrad.
Das Gehäuse eines Bleistifts kann aus vielen unterschiedlichen Materialien bestehen, wie etwa Holz oder Metall. Bei Lamy setzen wir auf qualitativ hochwertige Stoffe, um für Sie besonders langlebige Produkte herzustellen. Die Mechanik in einem Druck- oder Drehbleistift ist in der Regel aus Metall.

Welche Bleistifte von Lamy sind für Schulanfänger geeignet?

Der LAMY abc Schreiblernstift ist der ideale Begleiter für einen gelungenen Schulstart. Dieser Druckbleistift ist dank seiner kindgerechten, pädagogischen und ergonomischen Gestaltung perfekt geeignet, um Schreiben kinderleicht mit System zu lernen. Ist der Anfang geschafft, können die Kinder die Reise mit dem LAMY abc Schreiblernfüller fortsetzen.

Was bedeutet HB bei Bleistiften?
Bleistiftminen werden in verschiedene Härtegrade unterteilt. HB heißt, dass diese Bleistiftmine einen Härtegrad HB (half black) hat, also mittelhart ist. Dieser Härtegrad eignet sich besonders gut zum Schreiben und Zeichnen.
Was ist der Unterschied zwischen Druckbleistiften und Drehbleistiften von Lamy?
Druckbleistifte und Drehbleistifte haben unterschiedliche Mechaniken, um die Mine vorzuschieben. Bei Druckbleistiften müssen Sie ähnlich wie bei einem Kugelschreiber hinten auf den Drücker am Gehäuseende drücken. Bei einem Drehbleistift kommt die Drehmechanik, welche die Mine transportiert, nach vorne, wenn Sie am Griffstück drehen. Sie haben die Wahl: Die beiden Techniken unterscheiden sich lediglich in der Handhabung, nicht in der Qualität. Was Ihnen besser gefällt, können Sie also ganz frei entscheiden.
Wie lange hält Bleistift auf Papier?

Anders als bei anderen Schreibgeräten geht das Graphit, das ein Bleistift abgibt keine  feste Verbindung mit dem Papier ein. Die Zeichnung ist lediglich oberflächlich. So kann alles im Anschluss immer mittels eines Radiergummis entfernt werden. Außerdem kann auch die Qualität des Papiers ebenfalls Einfluss auf die Lebensdauer Ihrer Zeichnung oder Ihrer Notizen haben. Falls Sie Ihre Gedanken für viele Jahre festhalten möchten, empfehlen wir Ihnen dafür unsere Kugelschreiber und Füllhalter mit dokumentenechter Tinte (z.B. LAMY T53 in der Farbe Benitoite) sowie unsere Notizbücher aus säurefreiem Papier.

Die verschiedenen Bleistift-Härtegrade erklärt
Insgesamt gibt es 20 verschiedene Härtegrade bei Bleistiftminen. Diese gehen von sehr weich bis zu extrem hart. Zudem gilt: Je weicher die Mine, desto satter das Schwarz. 9B – 4B: sehr weich (Skizzieren, künstlerische Arbeiten) 3B – B: weich (Schreiben, Zeichnen) HB, F: mittel (Schreiben, Zeichnen) H, 2H: hart (technisches Zeichnen, Schreiben) 3H – 5H: sehr hart (technisches Zeichnen, graphische Darstellungen) 6H – 9H: extrem hart (Lithografie, Karthografie)